Erfahrungsberichte

Atem Tonus Ton gibt mir durch seine Methode der Widerstandskraft die Möglichkeit meine Atem-Bewegung konkret mit meinem Körper zu verbinden. Und umgekehrt kann ich durch achtsam geführte Körper-Bewegung den Atem wieder in seinen natürlichen Strom bringen. Es entsteht einerseits Vertrauen in meinen Körper und in den Boden, der meinen Körper trägt und andererseits in den Atem als intimster Ausdruck meiner Seele. Durch die Mobilisierung meiner Innenbewegung entsteht ein Gleichgewicht zwischen Körper und Seele, das Kraft und Leichtigkeit zugleich vermittelt. Dieses immer neu zu erwerbende Gleichgewicht ist für mich als Musikerin entscheidend, um in den musikalischen Strom einzutauchen.

Cellistin und Dirigentin Andrea Stahlberger

„Entwickelt habe ich die Methode für Menschen, die sich für ihren Körper, ihr Wesen und ihre Stimme interessieren. Ermutigen möchte ich alle, die davon ausgehen, keine schöne, wirkungsvolle Stimme zu haben. Mit ihnen fühle ich mich verwandt, denn so begann ich zu suchen und entwickelte die Lehrweise. Professionelle SängerInnen werden sich über die Bedeutung der Innenwelt als Quelle ihrer authentischen Schaffenskraft vertiefen und praktische Übungen finden. Das gilt auch für Musiker, die ihr Instrument als Erweiterung ihres Körpers zu begreifen und zu spielen vermögen.“

Maria Höller-Zangenfeind, Begründerin der Methode „Atem-Tonus-Ton“