Corona – Zeit

Vielen Menschen fehlen die täglichen Berührungen, wie Hände schütteln, einen Menschen in der Nähe zu spüren, Umarmungen und das gesellige Beisammensein. Atembehandlungen wecken den Körper in seiner Lebendigkeit. Über die Berührung werden die Sinne angeregt. Der Körper erhält notwendige Nahrung. Die Behandlungen helfen, sich als Mensch wieder ganz zu spüren.

Der Schock über die Erfahrungen der letzten Wochen hat das Vertrauen in den Körper erschüttert, insbesondere der Atemwege. Die Atemtherapie hilft Vertrauen aufzubauen. Der Atem kann als Spiegel unseres psychischen und physischen Wesens erfahren werden. Über Impulse wird der Atem angeregt. Erleichterung und Wohlgefühl stellen sich ein und erfreuen. In der Atemtherapie können unerwartete Türen geöffnet werden. Dies hilft zu stabilisieren und Zuversicht zu schöpfen für die nächsten Schritte in dieser schwierigen Zeit.