Indikationen

Prävention

Die Gesundheit und persönliches Wachstum fördern

Atembeschwerden, Atemwegserkrankungen

Verbessern der Atemqualität und Stärkung der Atemkraft

Ängste, Schlafstörungen, Psychosomatik

Ein ausgeglichener Atemrhythmus beruhigt das vegetative Nervensystem

Depressive Verstimmungen, Stress, Erschöpfungen

Entwickeln der Selbstwahrnehmung und wahrnehmen persönlicher Anlagen und Stärken

Beeinträchtigungen und Erkrankungen der Stimme

Tonus aufbauen, den Kehlkopf entlasten, Freude an der Stimme wecken, Prozesse im Zusammenhang mit der Stimme bewusst machen

Kopfschmerzen, Störungen in Magen- und Darmbereich, Menstruationsbeschwerden

Kräftigen erschlaffter Muskelpartien, lockern verspannter Körperregionen

Wechseljahre

Ausgleich bei Stimmungsschwankungen und Förderung neuer Ressourcen

Haltungs-, Rücken- und Gelenkbeschwerden

Entspannende Massage und unterstützende Übungen

Chronische Erkrankungen, Allergien

Lässt Lebensqualität trotz Einschränkung erfahren, wirkt beruhigend auf den Organismus

Krebserkrankungen

Stabilisiert und entlastet in akuten Krisen und stärkt körperliche und seelische Ausgeglichenheit

Rehabilitation nach Operationen und Krankheiten

Anregen und Stärken der Selbstheilungskräfte, steigern der individuellen Leistungsfähigkeit

Schwangerschaft

Schwangerschaftsbegleitung und Geburtsvorbereitung

Kinder

Individuelle Entwicklungsförderung und Unterstützung der Eltern

Alter

Fördern und Erhalten der Beweglichkeit, Koordinationsvermögen im Alter und Beckenbodentraining

Krankenkasse

Mit dem Zusatz Komplementärmedizin übernehmen die Krankenkassen Behandlungskosten der Einzelbehandlung und im Sinne der Prävention der Gruppenkurse. Genaue Auskunft erteilt Ihre Krankenkasse.