Über die Begründerin des Erfahrbaren Atems

 

Die Methode des Erfahrbaren Atems ist von Ilse Middendorf entwickelt worden. Sie hat in über siebzig Jahren den Atem erforscht. Sie starb 2009 im Alter von 98 Jahren. Ihre Erfahrungen mit dem Atem sind von wissenschaftlicher Präzision, weshalb ihr eine Professur anerkannt wurde.

Sie hat bei Cornelius Veening ihre ersten Erkenntnisse gewonnen. Und auf ihrem langen Weg des Forschens am Atem verschiedenste Techniken studiert auch östliche Atemtechniken wie z.B. Qi-Gong oder Tai Chi. Die Erkenntnisse sind in die Methode eingeflossen.

“Atem ist eine verbindende Kraft. Sie schafft im Leiblichen Ausgleich und Gleichgewicht und hilft uns, die Eindrücke von innen und von aussen wandelbar zu machen. Sie verbindet den Menschen mit der Aussenwelt und das Aussen mit seiner Innenwelt. Atem ist Urbewegung und daher unmittelbares Leben.” Ilse Middendorf